Ant­wei­ler an der Ahr hat im Lan­des­wett­be­werb „Unser Dorf hat Zukunft 2018“ den Sil­ber­rang erreicht. Dies war Grund genug, dass die CDU Ade­nau sich selbst von der posi­ti­ven Ent­wick­lung des Ortes über­zeu­gen woll­te.

Unter orts­kun­di­ger Füh­rung des Orts­bür­ger­meis­ters Peter Rich­rath besuch­te die CDU Ade­nau die Orte und Ein­rich­tun­gen, die den Aus­schlag für das gute Ergeb­nis im Lan­des­ent­scheid gaben. Im Ver­lau­fe des Rund­gangs berich­te­te der Orts­bür­ger­meis­ter bereit­wil­lig vom Wett­be­werb und der Ent­wick­lung von Ant­wei­ler. Die Orts­ge­mein­de ver­sucht die Dorf­ent­wick­lung durch Unter­stüt­zung die Ver­mark­tung von leer­ste­hen­den Gebäu­den zu ermög­li­chen und zu beschleu­ni­gen. Dies zeigt sich beson­ders im Orts­kern, wo lang­jäh­rig leer­ste­hen­de Gebäu­de wie­der saniert und erneu­ert wur­den sowie einer neu­en Nut­zung zuge­führt wer­den konn­ten. Ande­re Gebäu­de muss­ten für Neu­es wei­chen.

Auch Infor­ma­tio­nen über die geschicht­li­che Ent­wick­lung des nun­mehr 1044 Jah­re alten Ortes sowie Infor­ma­tio­nen zum Kul­tur- und Ver­an­stal­tungs­an­ge­bot kamen auf dem Rund­gang durch Ant­wei­ler nicht zu kurz. So berich­te­te der Orts­bür­ger­meis­ter unter ande­rem über die musi­ka­li­sche Kul­tur­rei­he des Hei­mat­ver­eins zu der im ver­gan­gen Jahr Jazz und Klas­si­sches dar­ge­bo­ten wur­de. Dar­über hin­aus wer­den durch die 16 Orts­ver­ei­ne zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen und Fes­te ange­bo­ten.

Zum Abschluss wur­de das Schul­land­heim, das vom Schul­land­heim­ver­ein Antweiler/Ahr betrie­ben wird und haupt­säch­lich Schü­ler aus Duis­burg zu Gast hat, besich­tigt. Peter Rich­rath berich­te­te über ein­drucks­vol­le die Geschich­te der Ein­rich­tung.