10. Mai 2014

CDU-Adenau zu Besuch beim Bürgerfernsehen OK4 – Offener Kanal Adenau

Zu einem Infor­ma­ti­ons­be­such mit Gedan­ken­aus­tausch tra­fen sich jetzt Mit­glie­der der CDU-Ade­­nau sowie der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Horst Gies mit Ver­tre­tern des Offe­nen Kanal Ade­nau. Der OK Ade­nau kann auf nun­mehr 20 Jah­re erfolg­rei­che Auf­bau­ar­beit zurück­bli­cken, wie der Vor­sit­zen­de Peter Seu­ter im Rah­men sei­ner Prä­sen­ta­ti­on im Bei­sein auch von Gün­ther Bert­ram von der Lan­des­zen­tra­le für Medi­en und Kom­mu­ni­ka­ti­on aus­führ­te. Von ehe­mals 800 erreich­ba­ren Haus­hal­ten ist die Reich­wei­te im Rah­men der Koope­ra­ti­on und Mit­ar­beit in der Bür­ger­fern­seh­platt­form OK4 auf nun­mehr rund 500.000 Zuschau­er via Kabel­fern­se­hen gestie­gen. Zudem ist das Pro­gramm des OK4 jetzt auch unter www.ok4.tv als Live­stream im Inter­net zu sehen. Der Ade­nau­er Bür­ger­ka­nal arbei­tet mit moderns­ter Digi­tal­tech­nik mit ent­spre­chen­den Kame­ras und Bear­bei­tungs­plät­zen im Stu­dio am But­ter­markt. Die CDU-Ver­­­tre­­ter um ihren Vor­sit­zen­den Micha­el Kor­den und den Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­ten Horst Gies zeig­ten sich begeis­tert über die Mög­lich­kei­ten für Bür­ger, dort ihre eige­nen Bei­trä­ge zu pro­du­zie­ren und einer jetzt deut­lich gestie­ge­nen Zuschau­er­zahl prä­sen­tie­ren zu können.